Kostenloser Versand ab 39 €
Versand innerhalb von 24h (Mo - Sa)
Exklusive Marken
30-Tage-Rückgaberecht
Filter schließen
Filtern nach:
Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren & keine Coupon-Aktion mehr verpassen. Max. 1 Newsletter / Woche.

Baumwolle, Schurwolle oder Kaschmir: Welches Material ist für Socken das Beste?

Nicht einfach gestrickt: Welches Material für Socken und Strümpfe ist das Beste?

Diese Frage ist mehr als berechtigt. Du wirst sehen: Mit unserer kleinen, inspirierenden Materialkunde wirst auch du die richtigen Socken für dich finden. Schließlich wollen wir uns alle rundum im Alltag wohlfühlen, oder? Lass dich inspirieren von unserer kleinen Vorstellung der richtigen Materialien für Socken.

Baumwolle

An Baumwolle wirst auch du lange deine Freude erleben. Sind Strümpfe aus Baumwolle nicht lange haltbar? Ja, absolut. Dennoch saugt auch hochwertige Bio-Baumwolle den Schweiß an deinen Füßen auf. Reine Baumwollsocken sind somit nicht dafür geeignet, wenn du in den Schuhen schwitzt. Wer Sport treibt oder zu Schweißfüßen neigt, sollte auf reine Baumwoll-Socken verzichten.

Schurwolle

Warum trägt sich Schurwolle einfach perfekt an den Füßen? Dieses edle Material wärmt die Füße nahezu genial. Schurwolle bietet sich gerade für Damensocken an. Haben nicht viele Mädchen und Frauen ständig kalte Füße? Genau dann sind im Winter Socken aus Schurwolle ideal. Schurwolle reguliert die Feuchtigkeit. Die Wolle gilt als sehr robust. Ideal, für lange Haltbarkeit bei Kindersocken, oder?

Merinowolle

Diese dicke Wolle sorgt für den perfekten Wanderspaß. Warum? Gerne finden diese Wollsocken bei Bergtouren ihren Einsatz. Merinowolle saugt bei Aktivität Schweiß auf und sorgt damit für besten Tragekomfort. Die Spezial-Wolle gilt als kleiner Held in der Welt der Wolle. In diesen hochwertigen Socken bist du sicher und gut gepolstert unterwegs.

Kaschmir

Klingt es nicht edel, Socken aus Kaschmir an seinen Füßen zu tragen? Gute Qualität zahlt sich aus. Dieses hochwertige Material wärmt ideal und kratzt nicht. Es lohnt sich, wenn du etwas tiefer in deine Tasche greifst. Schließlich ist Kaschmir ein langer Begleiter für viele Jahre. Beste Qualität hat ihren Preis. Völlig zurecht, wie wir es bei Socken aus Kaschmir sehen.

Polyester

Willst du wirklich Chemie an deinen nackten Füßen tragen? Polyester eignet sich hervorragend bei der Herstellung von Socken, wenn die Faser mit Baumwolle gemischt wird. Das Material-Mix aus Natur und Chemie sorgt für perfekten Tragekomfort. Warum? Deine Füße können gut atmen. Die Zirkulation der Flüssigkeit wird mit Polyester als Beimischung bei Strümpfen unterstützt. Polyester und Nylon finden deshalb in der großen Welt der Socken einen berechtigten Stellenwert. 

Viskose

Viskose trägt sich ideal zur Hose? Dieses Material kann auch als dünne Baumwolle bezeichnet werden. Viskose ist grundsätzlich eine Naturfaser, die allerdings für wenig Strickdichte sorgt. Die dünnen Socken aus reiner Viskose sind somit oftmals schnell kaputt. Viskose speichert Nässe und sorgt schnell für Schweißfüße. Wie immer empfehlen wir einen Material-Mix, wo die Naturfaser durchaus ihre Berechtigung findet. Willst du reine Viskose-Socken tragen? Wir empfehlen dies zu keiner Jahreszeit. Selbst bei Hitze ist es besser, auf den Material-Mix der Socke zu setzen.

Funktionsfaser

Dieser Hightech-Material-Mix sorgt für besten Tragekomfort, gerade wenn du viel Sport treibst. Warum greifen vor allem sportlich aktive Menschen zu dieser Qualität? Als wahres Allround-Talent ist die Funktionsfaser perfekt geeignet, um nicht in den Schuhen zu rutschen. Deine Füße bleiben trocken und geschützt. Gerade, wenn du dich für dicke Funktionsfaser-Socken entscheidest, schützt du dich vor Druckstellen und Blasen. Funktionale Socken federn ab, wenn du dich sportlich betätigst. Ideal, oder?

Polyamid

Kennst du Strumpfmode, die nicht knittert und keinerlei Flüssigkeit aufsaugt? Genau diese Eigenschaften finden wir im Polyamid. Polyamid als reines Material für Socken ist somit absolut unbrauchbar. Wie wird die Kunstfaser verwendet? Das reißfeste Material dient zur Beimischung von Bio-Baumwolle oder anderen Naturfasern. Es ist bei der Auswahl des richtigen Socken-Materials wie bei deiner Ernährung: Die richtige Mischung ist gesund. Welche Beimischung von Polyamid ist bei Socken ideal? Meist reichen 30 % aus, um zum Beispiel Socken aus Frottee mit Polyamid guten Tragekomfort zu verleihen.

Seide

Socken mit schimmerndem Seidenglanz? Na klar - dieses edle Material von Seide erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Du willst als elegante Dame zu besonderen Anlässen edel und fein gekleidet sein? Du willst für dich und deine Füße für den ganz speziellen Moment sorgen? Dann greife zur empfindlichen Seiden-Socke. Seide ist allerdings ein sehr sensibles Material, das du sorgsam pflegen musst. Strümpfe aus Seide eignen sich, zu einem einzigartigen Anlass zu präsentieren.

Elastan

Neben diesen dargestellten Fasern, die alle ihre Vor- und Nachteile aufweisen, ist die Beimischung von Elastan durchaus sinnvoll. Warum? Elastan sorgt für die richtige Formstabilität. Socken rutschen nicht und sind dennoch dehnbar. Elastan sorgt dafür, dass du dich den ganzen Tag in deiner Strumpfmode wohlfühlst.

Der Sockenmaterial-Ratgeber: Fazit

An dieser Auswahl verschiedener Materialien siehst du, dass es für jeden Anlass die richtigen Socken gibt. Baby-Socken sollten wärmen und den kleinen Liebling schützen. Wenn du Sport treibst, darfst du keinesfalls unter nassen oder schmerzenden Füßen leiden. Wer zu Schweißfüßen neigt, muss auf reine Baumwollsocken verzichten.

Du suchst das richtige Sockenpaar für dich?

Dann schau in unserem Socken-Onlineshop vorbei, wir bieten dir eine große Auswahl von Fußmode in verschiedenen Materialien.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

So wäschst und pflegst du deine Socken richtig: für ein langes Sockenleben
15 Lifehacks mit Socken: so kannst du Einzelsocken sinnvoll nutzen
Das kannst du gegen fusselnde schwarze Socken tun

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel