Kostenloser Versand ab 39 €
Versand innerhalb von 24h*
Anti-Loch-Garantie**
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Filter schließen
Filtern nach:
Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren & keine Coupon-Aktion mehr verpassen. Max. 1 Newsletter / Woche.

Alle Infos zum Gedenktag der verlorenen Socke am 9.5.2020

Der Tag der verlorenen Socke am 9. Mai 2020

Es gibt Dinge, denen sollte man besser nicht auf den Grund gehen. Zu schrecklich und seltsam wäre das, was man da entdecken könnte. Nehmen wir zum Beispiel nur das mysteriöse Phänomen, dass unschuldige Socken regelmäßig in der Waschmaschine oder im Trockner verschwinden. Die Geräte erweisen sich da als brutale, elektrische Bermudadreiecke, die gnadenlos über einzelne Socken herfallen und sie von ihrer jeweiligen Partnerin trennen. Was genau da im Inneren der Maschine geschieht, ist so furchtbar, dass es bis heute nicht vollständig aufgeklärt werden konnte. Sicher, es gibt verschiedene Theorien, von denen die vom Sockenmonster als die wissenschaftlich plausibelste erscheint.

Immer an die armen Opfer denken

Das bleibt natürlich nicht ohne Folgen für die hinterbliebene Einzelsocke. Gerade diese Ungewissheit verbunden mit dem Gefühl, jetzt nutzlos zu sein, ist für sie ganz besonders schlimm. Da ist es ein großer Trost, dass es den Tag der verlorenen Socke gibt, den internationalen Lost Socks Memorial Day. Er ist Gedenktag, Aktionstag, Ehrentag und Feiertag in einem. Vor allem aber zwingt er uns alle dazu, wenigstens einmal im Jahr darüber nachzudenken, was wir Socken beim Waschen in der Waschmaschine so alles antun. 

Wer hat den Tag der verlorenen Socke erfunden?

Den beiden Britinnen Cosy Sox und Fanny Day gebührt vor diesem Hintergrund große Anerkennung dafür, dass sie den Tag der verlorenen Socke erfunden bzw. ins Leben gerufen haben. Die beiden Frauen sind selbst betroffen. Zwar weiß man nichts genaueres über ihre Schicksale, jedoch kann man annehmen, dass ihre Erlebnisse traumatisch gewesen sein müssen. Cosy Sox und Fanny Day wollten sich davon allerdings nicht unterkriegen lassen. Ganz im Gegenteil: Ihr Lost Socks Memorial Day ist auch eine Kampfansage an den furchtbaren Sockenschwund, der so manchen Wäschekorb immer leerer werden lässt. Dabei waren sie von Anfang sehr realistisch in ihren Annahmen und Zielen. Weder gingen sie davon aus, dass sich das Rätsel jemals vollständig wird lösen lassen, noch dass die verschwunden Socken zurückkommen würden. 

Mitleid und Hilfe für die Hinterbliebenen

Den fatalistischen Rat der beiden, hinterbliebene Socken einfach wegzuwerfen, empfinden jedoch viele Menschen weltweit als zu hart und herzlos. Sie arbeiten deshalb intensiv an alternativen Verwendungsmöglichkeiten für diese Socken. Im Zusammenhang mit dem Tag der verlorenen Socke drängen sich vor allem drei Fragen auf: Wann ist der Feiertag? Wo ist der Feiertag? Und ist er vielleicht doch nicht ein wenig kurios? Die Antworten auf diese Frage: Der Tag der verlorenen Socke wird jedes Jahr am 9. Mai begangen. Der 9. Mai ist übrigens auch der Tag des Orgasmus. Er wurde ursprünglich zwar nur in Großbritannien begangen, mittlerweile aber gilt er auf der ganzen Welt als anerkannter Feiertag. Und nein, er ist nicht kurios, sondern vielmehr eine Notwendigkeit. 

Wie Menschen der hinterbliebenen Einzelsocke helfen können

Der Tag der verlorenen Socke hat bei vielen Menschen das Bewusstsein für das Leid und die Probleme von Socken geschärft. Während sie für die Socken, die beim Waschen einfach verschwunden sind, nichts mehr tun können, kümmern sie sich umso liebevoller um die zurückgebliebene Socken. Das ganze Drama erschließt sich ja erst, wenn man sich in diese Socken hineinversetzt. Sie sind nun ja nicht nur auf brutale Weise ihrer Partnerin beraubt worden, ihr Dasein erscheint mit einem Mal auch vollkommen nutzlos. Klar, dass sich das auf die Sockenpsyche negativ auswirkt. 

Ein neuer Lebenssinn für einsame Einzelsocken

Wichtig ist daher, dem Dasein der vereinsamten Socken wieder einen Sinn zu geben. Das kann zum Beispiel dadurch geschehen, dass man sie nach einiger Zeit mit einer neuen Partnerin kombiniert. Ideal geeignet dafür sind andere Einzelsocken, die das gleiche Schicksal teilen. So entstehen neue, intensive Partnerschaften, die auch modisch Akzente setzen können. Unterschiedlichen Sockenkombinationen sind zweifelsfrei ein deutliches Statement - und ein Bekenntnis zum Tag der verlorenen Socke. 

Gründe für verloren gegangene Socken

Auch wenn es weh tun mag: Man kommt nicht darum herum, sich zumindest ansatzweise mit den Gründen auseinanderzusetzen, die Socken verschwinden lassen. Der Tag der verlorenen Socke darf deshalb auch als ein Impuls für die weitere wissenschaftliche Forschung verstanden werden. Wie wir heute wissen, sind alle Arten von Socken davon betroffen - Herrensocken, Damensocken, Kindersocken. Vor allem die Kindersocken können sehr leicht ein Opfer des gefürchteten Sockenmonsters werden. Der Grund dafür ist aller Wahrscheinlichkeit nach, dass sie noch sehr klein sind und sich deshalb weniger gut gegen die Bestie wehren können. Damit wären wir auch schon mitten im Thema: Das Sockenmonster dürfte in den allermeisten Fällen am Verschwinden schuld sein. 

Schauerlich: Das fiese Sockenmonster

Es kann sich in jeder Maschine, in der Socken gewaschen werden, einnisten und ernährt sich ausschließlich von Sockennahrung. Grundsätzlich steht die Forschung da aber noch am ziemlich am Anfang. Der Tag der verlorenen Socke will deshalb auch Wissenschaftler weltweit dazu motivieren, sich noch intensiver mit dem Problem auseinanderzusetzen. Ziel ist es, irgendwann in ferner Zukunft ein probates Mittel gegen das Monster zu finden. Fazit: Der Tag der verlorenen Socke hat für alle Socken dieser Welt eine geradezu existenzielle Bedeutung. Deshalb solltest auch du ihn unbedingt am 9. Mai begehen.

Deine Socken sind auch verschwunden?

Dann bestelle gleich ein neues Paar in unserem Online-Sockenshop. Wir verkaufen verschiedene Modelle in viele Farben.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Unnützes Wissen - 13 Kuriositäten über Socken
Mit der Sockenfalle gegen Malaria - Prävention mal anders 
Das Sockenmonster - der Sockentod aus der Wäschetrommel

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.